Gerne möchte ich an dieser Stelle auf einen Beitrag von WordPress-Profi-Blog verweisen. Der Autor hat zahlreiche Quellen verlinkt

Neue Abzocke: Wirtschaft-heute-magazin.de | WordPress-Profi-Blog

Auf Reisen wichtig!

Schön unterwegs einen kostenfreien Hotspot zu finden. Ist er nicht gesichert kommt man ohne Umstände ins Netz. Aber:

Lesen Sie dazu den Beitrag von Haufe.de

Unverschlüsselte WLAN-Hotspots sind ein Sicherheitsrisiko

Sexismus

Als Anhänger der Evolutionstheorie möchte ich das Problem mal aus dieser Perspektive betrachten.
Es ist bekannt, dass nicht nur körperliche Merkmale von der Evolution bestimmt werden, sondern auch Verhaltensweisen, ja sogar gesellschaftliche Konventionen.
Daraus folgt, dass sich Tiere, wie auch Menschen, Frauen wie Männer, sich von Natur aus so verhalten, wie es am erfolgversprechendsten ist. Wobei Erfolg gleichbedeutend ist mit Vermehrungs- und Überlebensrate. Es kommt dabei eben nicht darauf an, ob sich die Beteiligten mit ihrem oder dem Verhalten Anderer wohlfühlen.
Gegen dieses natürliche Verhalten kommt man weder mit Erziehung noch mit Restriktionen an. So wie das Verbot der Homosexualität nicht deren Verschwinden bewirkt, so ist auch das „Anbaggern“ (Sexismus?) nicht aus der Welt zu schaffen. Im Sinne der Evolution wäre das auch kein Fortschritt.

Mit Version 3.4.1 haben die WordPress-Entwickler ein Sicherheits-Update für die erst kürzlich freigegebene Version 3.4 der Open-Source-Blog-Software veröffentlicht.

Das meldet heise online in diesem Beitrag ->

WordPress 3.4.1 stopft Sicherheitslücken | heise Security.

Interessante Gedanken zur Verkehrssicherheit kann man hier lesen.

http://www.mobilogisch.de/archiv/archiv-ausgaben/131-das-ueberholen-von-radfahrern-ueberholen.html?pk_campaign=NL-Mai-2012-Ueberholen

Neue Gesetzesinitiative im amerikanischen Kongress. Diesmal kommt der Angiff auf die Privatsphäre unter dem Namen CISPA.

Miriam Kalunder schreibt dazu in der Netzwoche:

http://www.netzwoche.ch/de-CH/News/2012/04/05/Aktivisten-warnen-vor-neuem-Internetgesetz.aspx


Heute kam vom Handelsblatt ein Artikel über Piratenpartei und Urheberrecht.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/urheberrecht-hundert-kreative-provozieren-die-netzpiraten/6482104.html

Diese Berichterstattung als tendenziös zu bezeichnen wäre geschmeichelt. Sie stellt die Wahrheit schlicht auf den Kopf.

Zum Glück gibt es Thomas Knüwer, der den Artikel detailiert kommentiert.

http://www.indiskretionehrensache.de/2012/04/handelsblatt-urheberrech/